Arnold Daniela, Luzern

E-Mail

Wenn mich die funkelnden Augen und das herzhafte Lachen der Kinder mitten ins Herz treffen,dann weiss ich wofür ich diese Stiftung unterstütze. Mir ist es ein grosses Anliegen,den Kindern ein menschenwürdiges Dasein zu schenken und ihnen Mut und Hoffnung zu geben,dass jedes ihrer Leben ein riesiges Geschenk ist.

Born Stefan, Boswil (Präsident)

E-Mail

Wir machen Niemandskinder zu Glückskindern. Ihr Lachen, ihre Lebensbejahung und ihre Entwicklung ist uns Dank und Hoffnung genug, hat Hermann Gmeiner, Gründer der SOS Kinderdörfer, einmal gesagt.
Dies ist auch mein Ansporn und meine Hoffnung. Es gibt nichts Besseres, als notleidenden Kindern ein Zuhause, Geborgenheit, Liebe, Erziehung und eine Ausbildung zu geben.

Chichinadze Tatiana, Walchwil

E-Mail

Mit meiner Stiftung, weiss ich genau, dass ich in dieser Welt etwas bewegen kann.  Es macht mich glücklich und zufrieden, weil keinen Beitrag zu klein oder insignifikant ist.  Ich bin dankbar, dass durch die Stiftung, ich das Leben von mehreren Kindern berühren darf

Hegglin Roger, Zug

E-Mail

Kindern in Not zu helfen, ihnen ein Zuhause, eine Familie, Bildung und eine Zukunft zu geben, ist die schönste Arbeit, die ich mir vorstellen kann. Zu sehen was sie daraus machen, wie sie sich entwickeln und das Lächeln, welches sie mir schenken, ist der schönste Lohn, den ich je bekommen habe.

Kaufmann Rebecca, Zug

E-Mail

Ich gebe ein kleines Stück, von meinem grossen Glück – für einen anderen Menschen kann es Leben bedeuten.
Wenn ich in die lachenden Gesichter «unserer» Kinder schaue dann weiss ich, dass unsere Arbeit richtig ist!

Schneider Dirk, Menziken

E-Mail

Nur wenn wir Menschen unsere Herzen öffnen und uns gegenseitig unterstützen, können wir voneinander lernen und gemeinsam eine friedliche Zukunft gestalten. Mein kleiner Beitrag dazu ist, bedürftige Kinder dieser Welt zu unterstützen, ihnen ein Zuhause und Zugang zu Bildung zu geben.